Kategorien
Lesekreis_aktuell

Akademie ohne Bücher!?

Akademie ohne Bücher? so heißt der Titel zum leicht geänderten Konzept des philosophisch-literarischen Lesekreises Gießen. Ich meine, diese lakonisch-nüchterne Feststellung bedarf der Erläuterung: AKADEMIE ohne Bücher – heißt es nicht , weil es da nie um Bücher ginge – und nicht das eine oder andere Buch Thema würde. Wäre auch schwierig für einen „LESEKREIS“. – Vielmehr soll deutlich werden: Die griechische PRIMA PHILOSOPHIA = „erste Philosophie“ ist gewissermaßen eher zu verstehen als eine Archäologie und Frühgeschichte von Philosophie und Wissenschaft.

Aber es soll ein deutliches Statement gesetzt werden: REFLEKT ION spielt sich jetzt ab; und zwar ganz aktuell und authentisch. Reflektion, Nachdenken , Meditieren über Mensch – Welt – Gott … und sollte nicht bloß der Versuch sein , über die primär, sekundär und meinetwegen auch tertiäre … Literatur nachzudenken. – Vielleicht ist Kants wichtigster Beitrag der, zum selber denken aufzufordern – und die „selbst verschuldete Unmündigkeit “ aufzugeben!

So gesehen haben Bücher letztlich bloß den einen Zweck: eben festzustellen und zu erkennen, daß schon vor uns Menschen gedacht – und kommuniziert haben; neugierig waren – und geforscht haben.

_____________________________

Nun zu unserm neuen Konzept:

Lesekreis und online- Zirkel

Bevor wir wieder zu unserem Projekt zurückkehren wollen – eben anhand von Dichtung aus 500 Jahren die Entwicklung der deutschen Sprache nachvollziehen und rekonstruieren , würde ich ganz gerne einmal ein sehr spannendes philosophisches Projekt einschieben: Franz Rosenzweig „das Büchlein: vom gesunden und kranken Menschenverstand“: <neu 12 Euro – bisweilen auch 8 Euro gebraucht … gibt auch Kopien >

Frage: Was macht Franz Rosenzweig da?

Er betrachtet quasi die Philosophie von außen – besonders die deutsche Philosophie, den deutschen Idealismus. Und er lässt uns teilhaben an einer erstaunlichen Diagnose – Stellung: der eines gelähmten Patienten – und an dessen Therapie. Der Patient, das ist der deutsche Idealismus, der das „Staunen“ verordnet – und der das Verharren darin bis zur Lähmung erwartet. – Bloß tragisch dabei, dass Franz Rosenzweig ein vergleichbares Schicksal selber ereilt. D.h. Daß er also möglicherweise trotzdem (trotz seiner Analyse und Kritik der abendländischen Philosophie bzw. des abendländischen Geistes) – oder gerade deshalb nicht verschont bleibt. Bzw. auf eine ganz besondere und konkrete Weise. Alles in allem eine Möglichkeit für uns einen besonderen Blick auf die Philosophie zu werfen. Und uns letztlich mit einer sehr pointierten, prägnanten und geradezu sinnlich handgreiflichen Kritik zu beschäftigen. – Im übrigen steht Franz Rosenzweig für den dialogischen Ansatz innerhalb der Philosophie , den einige jüdisch-stämmigen Philosophen und Denker beigetragen haben.

Zum Ablauf:

Gern würde ich da das neue Konzept des Lesekreises ausprobieren – gerade nachdem wir im letzten Halbjahr einmal einige spannende und positive Erfahrungen mit einer online-Runde machen konnten. (das VHS Seminar die „Hegel -Runde“ )
– Gedacht ist an eine Kombination aus unseren monatlichen Präsenztreffen – und einem wöchentlichen online -Termin. Letzteres quasi als „Studiencoach“ gedacht für die eigene Beschäftigung mit Philosophie. Und für die wechselseitige Inspiration und Anregung beim Lesen und Studieren.

Termin für den Lesekreis ist wiederum der dritte Samstag des Monats 18:00 Uhr am alten Ort neben dem Marktplatz in Gießen Ecke Walltorstraße/ Dammstraße , eben Walltor 3.

Die VHS Cloud:

Die online-Termine wären: Freitag 18:00 Uhr.

Wichtig wäre auf jeden Fall dabei eine Verbindlichkeit, verbindliche Anmeldung bei der VHS (die wir gemeinsam abwickeln können). – Trotzdem bleibt das Seminar kostenlos. Es braucht nämlich eine Mindestteilnehmerzahl auch und besonders für die online- Termine. Denn die ist entscheidend für den Zugang zur VHS -Cloud – mit all den Vorteilen und Annehmlichkeiten dieser Möglichkeit.

Zur Not bleibt uns aber auch noch ein Ausweg – außerhalb der VHS Cloud. Nämlich das „narrensichere“ und ganz einfache System Jitsi. Es gibt einen Link in unserer Rundmail, der angetippt werden muss (gut geeignet für 4-5 Teilnehmer). Gruß!

Bennung@T-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.